Bewegen wir wirklich Berge mit unserem Glauben?

Bewegen wir wirklich Berge mit unserem Glauben?

Jesus sagte einmal:
“Wenn euer Glaube nur so groß wäre wie ein Senfkorn,
könntet ihr zu diesem Berg sagen:
‘Rücke von hier dorthin!’, und es würde geschehen.
Nichts wäre euch unmöglich!“
(Nachzulesen in Matthäus 17 Vers 20, die Bibel).

Ich hab mich oft gefragt, wie das denn gemeint ist? Ich habe noch nie einen Christen gesehen (oder überhaupt von einem gehört), der zu einem Berg sagte „geh und rücke dorthin“ und das wäre dann auch noch passiert?!

Viele Stunden in der Woche sitze ich bei uns in der Vorratskammer und schöpfe Nudeln, Mehl und Reis.
Kilo um Kilo, Sack um Sack, damit dann diese rund 500 Gramm Beutel an unsere Patienten verteilt werden können.

Eines Tages ist es mir dann klar geworden; Sie als Spender von Geld und Sachspenden sind es, die Berge mit ihrem Glauben versetzen! Sie als Menschen, die für uns beten sind es, die Berge versetzen!

Wir als Team von Alto Refugio sind es, die genau das tun; Berge versetzen!
Gott sei Dank, dass diese Berge aus Lebensmitteln, Spiel- und Anziehsachen bestehen! Es sind Berge, richtige echte Berge. Man könnte auf sie draufklettern und man könnte sich einen Tunnel durch sie graben.

Wenn Sie mir das nicht glauben, dann kommen Sie doch mal vorbei und helfen uns bei der Arbeit. Es wäre mir eine Freude Ihnen zeigen zu dürfen, wo wir als Christen mit unserem kleinen Senfkornglauben Berge versetzen.

Nils Huxoll

Kommentieren